Weblog von Edda

Polina Gagarina aus Russland wird mit „A Million Voices“ Siegerin der Herzen

Kurz-URL: http://mkzä.de/3518
esc2015_logo.jpg

Da Polina nur zweite wurde, bleiben dem russischen TV-Kanal Channel One die Kosten und Mühen einer Ausrichtung des ESC in 2016 erspart. Diese Aufgabe haben nach 3 Jahren schon wieder die Schweden, und es dürfte nicht einfach werden, den schwedischen Steuerzahler von Sinn und Zweck der Kosten einer schon ins Unbotmäßige aufgemotzten Show zu überzeugen, zumal sich die Euphorie über ihren Siegersong "Heroes" von Mans Zelmerlöw bislang in Grenzen hält. Weiterlesen »

Ich wage Prognose für ESC 2015 - Loic Nottet aus Belgien mit „Rhythm Inside“ gewinnt

LoicNottet.jpg

Wenn in anderen Jahren Buchmacher und Fans den Sieger schon vorab zu kennen glaubten, ist dieses Jahr bislang alles offen. Beiträge, die derzeit als Favoriten gehandelt werden, kommen entweder aus Länder mit starker Fan-Lobby oder erfüllen die immer gleichen Erwartungen homosexueller Fans. Optimistisch davon ausgehend, dass am Finalabend Musik-kundige Juroren und das europäische Publikum entscheiden, glaube ich auf Grundlage der Videos zu den Proben, dass Belgien gewinnt.

„We're gonna rompanpan rompanan tonight“ Weiterlesen »

Eurovision - Punk-Band PKN mit Downsyndrom geben als einzige normales Interview

PKN bei der Presse-Konferenz in Wien "Meet And Greet"

Seit Montag sind die Proben, Pressekonferenzen und Interviews zum Eurovision Song Contest in Wien im vollen Gange. Jetzt kommen die akkreditierten Journalisten und Fans zu ihrem Einsatz, indem sie fotografieren, filmen und interviewen und alle sind gespannt auf Outfit, Performance und Bühnenbild der Musiker. Weiterlesen »

Elhaida Dani aus Albanien beim Eurovision Song Contest

elhaida_dani_2.jpg

Es wird Zeit, dass auch mal die Beste beim Eurovision Song Contest gewinnt. Und die beste Sängerin ist für mich dieses Jahr Elhaida Dani aus Albanien. Auch ihr optimistischer Power-Song „I'm Alive“ hebt sich von der diesjährigen Masse fader Balladen, Gedenksongs und zähem R&B positiv ab. Aufgrund ihrer Fähigkeiten könnte Elhaida Dani locker ein Weltstar à la Celine Dion werden. Deren Karriere begann 1988 auch mit dem Sieg des ESC. Weiterlesen »

Prinz William glaubt an den britischen Beitrag von Electro Velvet für den Eurovision Song Contest 2015

UK_Electro Velvet.jpg

... und das wahrscheinlich weniger aus Überzeugung, sondern aus Mitleid. Während andere Länder ihre SängerInnen und Songs als die Neuerfindung der Popmusik und Bereicherung der Nation promoten, erleben die britischen Teilnehmer gerade das Gegenteil. Seitdem ein anonymes Komitee der BBC am 07.03.2015 um 22:25 Uhr im TV das Duo Electro Velvet mit dem Song „Still In Love With You“ als britischen ESC-Beitrag bekannt gab, sind britische Presse und ESC-Fans „not amused“. Weiterlesen »

Mittelmäßige Musik und mordsmäßige Texte - Deutschland, Russland und Norwegen beim ESC 2015

esc2015_logo.jpg

„When there's nothing left to talk about, 'cause you know the flame is running out, two hearts are left to burn, do you know, we're only left with smoke.“ Deutschlands Lied „Black Smoke“ drückt Resignation aus, hervorgerufen durch eine vergiftete Beziehung. Es gönnt dem Hörer keine Wende zum Positiven, keine Silbe der Hoffnung. Makaber ist der Titel „Black Smoke“, denn er erinnert an den Roman von H. G. Wells „Krieg der Welten“. In dem Roman bezeichnet Black Smoke ein Vernichtungsgas. Weiterlesen »

Elina Born und Stig Rästa aus Estland beim Eurovision Song Contest 2015

Kurz-URL: http://mkzä.de/3503
Raesta-Born-Estland 2015.jpg

8 mal hat Stig an der estnischen Vorentscheidung teilgenommen. Das 8. Mal sollte sein letzter Versuch sein. Ob dies in Estland als Drohung verstanden wurde, weiss ich nicht, aber immerhin ließ man ihn diesmal die Vorentscheidung gewinnen. Haushoch und zu Recht.

Angetreten für den ESC ist der 1980 geborene Stig Rästa seit 2003 in diversen Formationen, stets als Gitarrist und Backgroundsänger, aber auch als Leadsänger der Bands Slobodan River, Traffic und Outloudz. Außerhalb des ESC hat er sich für die Musikszene seines Heimatlandes schon mit einigen Nummer 1 Hits verdient gemacht. Weiterlesen »

USFÖ - same procedure as every year

Andreas_Kümmert_2.jpg

Konzept, Ablauf, Protagonisten, Ergebnis mit Abzocke und „Überraschungssieger“ wie jedes Jahr. Also erlaube auch ich mir mich zu wiederholen:

Wozu sich anstrengen? Solange sich der NDR einen Startplatz im Finale KAUFEN kann? Das wird zwar als Großzügigkeit kommuniziert, im Grunde bezahlt der Gebühren- und Steuerzahler, dass der NDR die deutsche Misere der Popszene befestigt und auf Europa überträgt. Was dem Telefonvoter als Wettbewerb verkauft wurde war auch diesmal im Grunde wieder ein

Universal Music gegen Universal Music gegen Universal Music... Weiterlesen »

Eurovision Song Contest 2015 – Finnische Band PKN schockt mit Punk-Syndrom

PKN-Finnland-2015.jpg

Finnland wird uns beim nächsten ESC mehrere Debüts bescheren. Wir werden zum ersten mal knallharten Punk hören. Wir werden zum ersten Mal Interpreten mit Down-Syndrom auf der Bühne erleben. Wer Lordi seinerzeit als Provokation empfunden hat, dem dürfte es bei der Band PKN und ihrem Song "Aina mun pitää" (I always have to) die Sprache verschlagen. Weiterlesen »

„Armenien liefert einen Gedenksong“

So lautete die (mittlerweile geänderte) News des NDR, wir werden bis zum Mai noch viele solcher Boulevard-Schlagzeilen achtlos hinnehmen. Ich erstelle selber solche Schlagzeilen, denn sie gehören zum Jargon der Eurovision. In diesem trivialen Jargon verstecken sich aber immer häufiger Boshaftigkeiten. Weiterlesen »

Artikel

Projekte

Interviews

Informationen