The Quinsy

The Quinsy

Auf den Tag genau heute vor 2 Jahren ist das Debüt-Album der russischen Band The Quinsy als kostenloser Download unter der Creative Commons by-nc-nd Lizenz bei afmusic erschienen. Seitdem wurden eine Single und zwei Alben nachgelegt. Das neueste Werk trägt den Titel "Frivolous Songs" und wurde vom französischen Netlabel Zorch Factory Records (CC by-nc-nd) herausgebracht.

Die Anfänge der Band gehen zurück ins Jahr 2001, als Vladimir 4.44 Tkebuchava in St. Petersburg mit elektronischen Klängen durch die kleineren Underground-Clubs seiner Heimatstadt zog. Im Laufe der Jahre änderte sich der Stil der Band zu Post-Punk mit Punk-, Gothic- und Psychedelic-Elementen. Die "frivolen Lieder" hat der Multiinstrumentalist mit Ekaterina "Cobra" Urvacheva (Keyboards, Background-Gesang) und Konstantin Nikitin (Bass, Background-Gesang) eingespielt.

Frivolous Songs, by The Quinsy

Die Musik und die darin transportierten Stimmungslagen sind recht vielfältig. Das liegt vielleicht auch daran, dass es sich teilweise um ältere, bislang unveröffentlichtes Material handelt. So stammt "The Sad Song" beispielsweise aus der Darkwave-Ecke, während das unter 2 Minuten lange "Sugar" mit einem deutlichen Punk-Riff daher kommt. Mein Favorit ist der Titel "Stupid People", der alle Eigenschaften eines Ohrwurms und Tanzflächenfüllers hat: Treibenden Rhythmus, schöne Gitarrenriffs und mitreißende Melodien. Und im Video zum Song zeigen sich The Quinsy durchaus humorvoll:

THE QUINSY - Stupid People

DirektQuinsy

Neben den bereits verlinkten Alben gibt es auch noch die Single "You Know I'm Sick" (afmusic, CC by-nc-nd) sowie das Album "Colors Of The World" (afmusic, CC by-nc-nd) zum kostenlosen oder bezahlten Download.

The Quinsy im Netz: Bandcamp | Bandcamp 2 | Facebook | Jamendo | Last.fm | Myspace | Spotify

(Der Original-Beitrag ist in meinem Weblog erschienen.)

Noch keine Bewertungen

Artikel

Projekte

Interviews

Informationen