Berlin Sessions

Berlin Sessions

2010 starten ein paar junge Berliner ein engagiertes Videoprojekt. Gelangweilt von klassischen TV-Produktionen und überproduzierten 0815-Musikvideos beschlossen sie, Akkustik-Sessions mit Musikern an möglichst ansprechenden Stellen der "kulturellen Schmelztiegels Berlin" aufzunehmen. Die Berin Sessions waren geboren.

Mittlerweile haben sie fast 50 Aufnahmen auf ihrer Webseite frei abrufbar. Bei ihren Produktionen legen sie Wert auf qualitativ hochwertiges Bild- und Tonmaterial sowie auf ausgefallene Drehorte.

Neben noch unbekannteren Künstler wie der Kölner Creative Commons-Musikerin Julia Kotowski (Entertainment For The Braindead) gibt es auch Videos von William Fitzsimmons, Alex Winston, Young Rebel Set und The Drums zu sehen.

Anspieltipps

"A Smile" von Entertainment For The Braindead:
Entertainment for the Braindead - A Smile /// Berlin Sessions #19

"Mountains" von Message to Bears. Hinter dem Bandnamen steht Jerome Alexander, ein Multi-Instrumentalisten, der hier mit seiner Live-Band zu sehen ist:
Message to Bears - Mountains /// Berlin Sessions #42

Ein ganz besonderer Leckerbissen ist dieser Acapella-Mashup zweier Songs von Deathcrush, der norwegischen Metal-Pop-Band Deathcrush...
Deathcrush - Acapella Mashup /// Berlin Sessions #25

Deine Bewertung: Keine Durchschnitt: 4 (1 vote)

Artikel

Projekte

Interviews

Informationen