Singen im Advent - 3. Auflage

Singen im Advent 2013 - Cover

In der dritten Auflage des Liederbuchs "Singen im Advent" sind über 50 klassische Lieder für Weihnachten und die Adventszeit von "A B C, die Katze lief im Schnee" über "Ihr Kinderlein kommet" bis hin zu "Zu Bethlehem geboren" enthalten. Da die Urheber der Lieder bereits seit über 70 Jahren verstorben sind, dürfen alle Noten kostenfrei gesungen, kopiert und verbreitet werden. Die meisten der neu aufgenommenen Lieder sind der "Ebersberger Liedersammlung" entnommen, einige wurden aus alten Liederbüchern übertragen. Insgesamt sind in "Singen im Advent“ über 50 Notensätze enthalten.

Zusätzlich zu dem PDF kann die Liedersammlung auch in gedruckter Form zum Herstellungspreis 6,67 Euro bestellt werden.

Download

Zum Download des 4,3 MB großen PDFs bitte hier klicken.

Natürlich stehen auch die Rohdaten des Buches zur Verfügung. Sie können unter https://github.com/Musikpiraten/public-domain-season-songs heruntergeladen werden.

Vorbestellung 4. Auflage

Nach über 30.000 Downloads und mehr als 100 bei epubli bestellten gedruckten Büchern steht fest: Es wird 2014 eine vierte Auflage geben! Diese wird dann auch direkt hier in gedruckter Form gekauft werden können. Damit der die Auflage besser geplant werden kann, bitte unverbindlich vorbestellen.

Aktualisierungen

Wir freuen uns über "sachdienliche" Hinweisen zu Fehlern oder Verbesserungsmöglichkeiten und nehmen diese auch schnellstmöglich auf. Eine Historie darüber, was wir wann geändert haben, führen wir in der Spalte rechts neben diesem Artikel.

Enthaltene Lieder

Hinweis:

Einige Liedtexte und Melodien wurden im Laufe des letzten Jahrhunderts verändert. Diese überarbeiteten Versionen unterliegen wie schon die bisherigen Werke bis 70 Jahre nach dem Tod des Urhebers dem Urheberrecht und konnten darum hier nicht aufgenommen werden. Daher verwenden wir die alten, ursprünglichen Fassungen. Diese beinhalten gelegentlich ungewohnte Bestandteile, etwa wenn beim Weihnachtsmannlied der Wunsch nach "Trommel, Pfeife und Gewehr, Fahn und Säbel und noch mehr" gesungen wird.

Hintergrund

Der Hintergrund der Veröffentlichung geht zurück bis ins Jahr 2009. Damals hatte die GEMA zur Weihnachtzeit angefangen, Kindergärten und Vorschulen darauf hinzuweisen, dass das Kopieren von Noten nur mit Genehmigung der Rechteinhaber zulässig sei. Für sich genommen ist das leider richtig, aber bei den meisten Weihnachtsliedern handelt es um Lieder, deren Urheber seit mehr als 70 Jahren verstorben sind. Diese Lieder sind "gemeinfrei", das heisst, niemand kann mehr Rechte an ihnen geltend machen. Im GEMA-Schreiben wurde dies leider nicht erwähnt. Um dieses Wissen zu verbreiten, beschlossenen die Musikpiraten, erstmals ein Buch mit ausschließlich gemeinfreien Weihnachtsliedern zu veröffentlichen.

Deine Bewertung: Keine Durchschnitt: 4.8 (125 votes)

Kommentare (32)

Ich habe gerade versucht, das Liederbuch zu nutzen, um Lieder zum Spielen gefunden, war aber sehr erschrocken, dass es nur 4 Lieder gab, die für nicht-Christen tauglich sind.

Ich würde mir wünschen, dass ihr freie Kultur nicht nur nutzt, um die konservative Mehrheitsreligion zu zementieren, sondern als politische Gruppierung an einem inklusiven Deutschland mitarbeitet. Das bedeutet nun nicht, keine christlichen Lieder einzubinden, aber mehr als 10% konfessionsneutrale Lieder sollten es schon sein.

Das Weihnachtsfest ist heute ein Familienfest mit starker säkularer Bedeutung, weil hier oft die verschiedensten Leute für ein paar Tage wieder in ihren Geburtsorten sind und so alter Freunde sich treffen können. Ein Liederbuch einer fortschrittlichen Partei sollte dem Rechnung tragen.

PS: Ich werde habe mich darüber in GNU social schon ausreichend aufgeregt (und darüber diskutiert), daher lasse ich das hier… http://sn.1w6.org/conversation/29535#notice-36999

PPS: Ich hätte bereits ein Mini-Liederbuch mit nur den konfessionsneutralen Liedern erstellt, aber leider funktioniert das aktuelle Lilypond nicht mit Guile 2.0.9 und das brauche ich für ein anderes Projekt (und mir fehlt die Zeit, das hin und zurück umzustellen - manchmal reicht die freie Zeit für mehr als hoffentlich konstruktive Kritik leider nicht aus).

Hi Arne,

Wenn du eine Abneigung gegen christliche Weihnachtslieder hast, ist ein Buch mit Liedern für "Weihnachten und die Adventszeit" definitiv das falsche Liederbuch für dich. Vielleicht findet sich ja für die vierte Auflage Leute, die eine ausreichend große Zahl Weihnachtslieder ohne religiösen Hintergrund setzen. Versprechen kann ich das naturgemäß nicht. :o)

Ich möchte meine Kritik an den Akkordvorschlägen für "Tochter Zion" (einstimmig, S. 32) noch einmal präzisieren:

Während die ersten zwei Zeilen noch einigermaßen in Ordnung gehen (dem 8. Takt würde ab der dritten Zählzeit die Dominante, also Bb gut zu Gesicht stehen...), sind die letzten beiden ein einzige Katastrophe. Denn ab T9 ändert sich die Tonart, was der Bearbeiter offensichtlich nicht gemerkt hat. Das Lied läuft in der Mollparallele, also c-Moll weiter. "Sieh, dein König" ist eine ganz popelige t-D-t-Verbindung (I-V-I), in (harmonischem) c-Moll also Cm-G-Cm. Dann folgt eine Kadenz, ebenfalls in C-Moll: Fm (kommt zu), G (dir), Cm (ja). Der Witz ist, dass der letzte C-Moll-Akkord (ja, er) stillschweigend zur Subdominantparallele einer abermals neuen Tonart, nämlich B-Dur, umgedeutet wird, was erst im Nachhinein plausibel wird, denn dann erscheint F7 (kommt, der) - Dominante in B-Dur. Der "Frie-dens-fürst" ist dann wieder ein ganz ordinärer authentischer Schluss: T-D-T, also Bb - F - Bb. Das letzte Bb reichert man geschickterweise ab der dritten Zählzeit mit der kleinen Septime as an, um aus der neuen Tonika b eine Dominante zu machen. Denn das Lied steht ja eigentlich in Es-Dur, und Bb7 ist die Dominante in Es-Dur: Auf diese Weise kommt man dann butterweich wieder auf den Liedanfang zurück.

Ich muss gestehen, dass ich kein Wort von dem verstehe was du sagst. :o) Wenn du mir einfach aufschreibst, welcher Akkord wohin gehört, kann ich das aber gerne umsetzen.

Gern:

Tochter Zion: Eb
freue: Ab (oder Fm)
Dich: Bb kann bleiben
Jauchze: Eb kann bleiben
laut, Je -: Cm (Eb kann aber auch bleiben)
ru -: Ab kann bleiben, oder Fm
sa -: Hier sollte unbedingt Bb hin.
lem: Eb kann bleiben.

Sieh, dein: unbedingt Cm!!!
Kö -: G7
nig: Cm
kommt zu: Fm oder Ab-Fm
dir: ganz unbedingt G!
ja, er: Cm
kommt, der: F7!!!
Frie -: Bb
--dens: F7
fürst: Bb

Übrigens: Das hatte ich bereits geschrieben und steht auch genau so weiter unten auf dieser Seite...

Kann es sein, dass das zum Großteil schon hier umgesetzt ist?
http://musik.klarmachen-zum-aendern.de/notenblatt/herbei_o_ihr_glaeub_ge...

Nein, denn das ist ein anderes Lied...

Danke für deine/eure Arbeit an diesem Projekt!
Ich möchte noch vorschlagen, für den Source statt Github den freien Klon Gitlab zu verwenden (Hosting https://www.gitlab.com/).

Upps - nachdem ich https://github.com/gitlabhq/gitlabhq/issues/1085 gelesen habe (Zitat "Gitlab is not made for public code hosting"), ziehe ich meinen Vorschlag zurück.

http://blog.gitlab.org/hosting-gitlab-on-gitlab/
scheinbar hat sich das inzwischen gändert.

Da steht doch nur, dass gitlab jetzt auf gitlab gehostet wird, oder übersehe ich da was? Abgesehen davon: Was ist denn an github schlecht? :o)

kleines problem mit link: "Es ist ein Ros’ entsprungen (Mehrstimmig)" zeigt auf einstimmig:

http://musik.klarmachen-zum-aendern.de/notenblatt/es_ist_ein_ros_entspru...

aber mit nicht zu viel fantasie kann man den richtigen link raten:

http://musik.klarmachen-zum-aendern.de/notenblatt/es_ist_ein_ros_entspru...

ansonsten vielen dank für die tolle arbeit !

Ist gefixt, danke!

Der Ehrlichkeit halber sollte man entweder einige Lieder weglassen, wenn es ein ADVENTsliederheft sein soll, oder es ein Advents- und WEIHNACHTsliederheft. Es sind etliche Lieder enthalten, die einfach nichts im Advent zu suchen haben, z.B. "Stille Nacht", "O du fröhliche", "Zu Betlehem geboren", "Es ist ein Ros' entsprungen", um nur mal vier zu nennen. Ansonsten aber nicht schlecht :)
Viele Grüße!

Klasse Ding!
Mich interessiert, von wem der Satz auf Seite 40 ist! Es nicht nämlich nicht der bekannte von Praetorius und ich habe den so noch nie gehört. Wissen's die Autoren?

Vielen Dank!!

Hallo, ich habe einen Tippfehler entdeckt:

Seite 16: "Freut euch ihr lieben Christen":
... recht gute neue Mär (ohne h)
http://www.duden.de/rechtschreibung/Maer

Thx, wird gefixt.

Ein gutes Liederbuch sollte möglichst pragmatische Akkordvorschläge geben, denn dann ist allen gedient: zunächst denjenigen, die sich gar nicht auskennen und auf Akkordbezeichnungen angewiesen sind; aber es hindert die musiktheoretisch Bewanderten dann auch nicht, ein Liedchen harmonisch anzureichern.

Das Piratenliederbuch zeigt hier leider deutliche Schwächen. Einige Akkordverbindungen sind gewöhnungsbedürftig, zuweilen schlicht unpassend. Der absolute Hammer ist wohl "Tochter Zion": Der Harmonisierung ist sofort anzusehen, dass der Bearbeiter das Lied nicht verstanden hat.

Verbesserungsvorschlag:

Tochter Zion: Eb
freue: Ab (oder Fm)
Dich: Bb kann bleiben
Jauchze: Eb kann bleiben
laut, Je -: Cm (Eb kann aber auch bleiben)
ru -: Ab kann bleiben, oder Fm
sa -: Hier sollte unbedingt Bb hin.
lem: Eb kann bleiben.

Sieh, dein: unbedingt Cm!!!
Kö -: G7
nig: Cm
kommt zu: Fm oder Ab-Fm
dir: ganz unbedingt G!
ja, er: Cm
kommt, der: F7!!!
Frie -: Bb
--dens: F7
fürst: Bb

Hi ...

eine tolle Sache ... wäre noch toll diese Lieder als mp3 Download oder als Midi Datei zur Verfügung zu haben ... meine Nichte lernt gerade Klavier udn Keyboard spielen.

Danke im voraus für dieses grandiose Werk zu Weihnachten ... ist wie ein vorgezogenes Geschenk

Martin

Hallo

Das ist eine Super Sache. Gibts die Lieder auch als Musikstück (mp3) z.b. als Sammlung.

Mbg

Leider das, das wäre ein Projekt für nächstes Jahr. Aus den Quellen können midi-Files generiert werden, aber die klingen halt nicht so wirklich prickelnd. :)

Sofern man die Satzquellen z.B. MuseScore, sofern verwendet oder ähnliches, ebenfalls herunterladen könnte, wäre das auch nett.

Aus den Satzquellen ließen sich dann auch ganz einfach MIDI Files erzeugen.

Es sind LilyPond-Dateien. Diese können aus unserem Github-Repository einfach runtergeladen werden.

Sehr lobenswerter Ansatz, danke für euer Engagement.

Um das Buch auch wirklich praxistauglich zu machen, solltet ihr darauf achten, dass die Tonumfänge der Lieder auch wirklich im gut singbaren Bereich liegen. Manche Lieder sind einfach zu hoch gesetzt, um sie bequem singen zu können. Besonders aufgefallen sind mir:

  • Ich steh an deiner Krippen hier
  • Maria durch ein Dornwald ging
  • Morgen kommt der Weihnachtsmann
  • Empor zu Gott
  • We wish you a merry chrismas

Gleichzeitig sollte die Tonart natürlich so gewählt werden, dass die Lieder gut mit gängigen Melodieinstrumenten (Flöte, Geige) gut gespielt werden können.

Ansonsten lauft ihr Gefahr, dass das Buch nur zur reinen Textvorlage zu gebrauchen ist.

Erstaunlich wie alt manche Lieder sind. Danke für die tolle Arbeit!

kleine Verbesserung: auf Seite 30 enden die Angaben etwas abrupt:

Still, still, still
Text und Melodie: Volkslied aus dem

Schönen Gruß
Holger

Ich muss sagen, das Heft hat in den drei Jahren deutlich an Professionalität gewonnen. Gefällt mir.

Nichtsdestotrotz hätte ich ein paar Verbesserungsvorschläge:

  • Das Ganze Buch würde etwas mehr Ruhe ausstrahlen, wenn sich die Notenzeilen möglichst auf derselben Position befinden. Das ist natürlich nicht immer möglich, aber gerade bei der ersten Zeile fällt das besonders auf. Entsprechend sollten die Akkordsymbole dort oben auch immer den gleichen Abstand zur Notenline haben.
  • Wie wäre es mit etwas Struktur? z.B. Kapitel
    1. Winterlieder
    2. Adventslieder
      1. Marienlieder
      2. Nikolauslieder
      3. Vorfreude
    3. Weihnachtslieder
      1. Kinderlieder/Geschenke
      2. Hirtenlieder
      3. Wiegenlieder
      4. Sonstige christliche Weihnachtslieder (hauptsächlich solche, die keinen direkten Bezug zur Weihnachtsgeschichte haben)
      5. Weltliche Weihnachtslieder
  • Gibt es eine Möglichkeit, für die gekürzten Lieder die vollen Texte zu sammeln?

texte sammeln:
am besten im git: https://github.com/Musikpiraten/public-domain-season-songs
struktur:
bisher ist die struktur auf geringe seitenzahl optimiert
ruhe:
ja. du hast recht. leider kenne ich mich nicht gut genug mit lilypond aus um z.b. die akkordsymbole zu positionieren. auch bei den unterschiedlichen höhen der ersten notenzeile muss ich dir recht geben, denke aber, dass das beim gedruckten exemplar nicht so sehr auffallen wird (außer man hält es gegen das licht). wenn die erste fehler welle durch ist, kann ich auch eine version erstellen, bei denen die jeweils ersten notenzeilen der lieder auf der gleichen höhe befinden. ich fürchte eine automatisierung dieser arbeit wäre dann doch etwas zu aufwändig.

Sehr schön, danke für die Arbeit!

Ein paar Kleinigkeiten sind mir eingefallen...

bisher ist die struktur auf geringe seitenzahl optimiert
OK, das ist für die Printversion sinnvoll.

Vielleicht könnte auch noch ein alternatives PDF erzeugt werden, bei der jedes Lied eine (oder zwei) ganze Seite(n) bekommt?

Auf Seite 7 (Aber heidschi, bumbeidschi) ist die Anzahl Takte pro Notenzeile krass unterschiedlich. Ich bin kein Notensatz-Experte, aber mein Gefühl sagt mir, es wäre am elegantesten, wenn jede Zeile ungefähr die selbe Anzahl Takte hat. Bei den Seiten 38/39 ist es auch nicht optimal, aber wohl schwieriger aufzuteilen.

Die Texte unter den Noten sind kleiner gesetzt als die danach folgenden Strophen. Eventuell wäre eine Vereinheitlichung eine Möglichkeit, etwas mehr Weißraum auf engen Seiten zu gewinnen. Dann hätte man vielleicht mehr Platz, an der Position der Elemente zu arbeiten.

Auf Seite 40 ist der Abstand der Bass-Stimme zur nächsten Zeile zu klein: Der Bass-Text wirkt eingeklemmt. Mein Grafikdesignergefühl sagt, der Abstand Bass-nächste Zeile sollte gleich oder größer dem Abstand der zusammengeklammerten Zeilen sein. Das wird nicht überall hinkommen, aber bei diesem Lied vielleicht schon.

Auch ist bei Seite 40 der Abstand der geklammerten Stimmen nicht konstant. Das scheint noch öfters so zu sein, vermutlich eine Platz-Spar Einstellung? Vielleicht kann man erstmal den Satz mit "eleganten" Einstellungen generieren, und dann an den Liedern, die nicht gut auf eine Seite passen, gezielt arbeiten?

Nochmal, großes Lob an alle Beteiligten! Sehr schön, dass das Liederheft nicht nur eine Eintagsfliege geblieben ist!

[...] ohne Abmahnung By ink On 1. Dezember 2013 · Add Comment Pünktlich zum 1. Advent haben die Musikpiraten die dritten Auflage des Liederbuchs “Singen im Advent” veröffentlicht. Damit [...]

Hallo,

Ich hab das mal auf Archive.org hochgeladen, ein mirror kann nie schaden:

https://archive.org/details/SingenImAdventAuflage3

Danke!

Trackbacks

Kostenloses Adventsliederbuch in dritter Auflage

Ich berichtete bereits schon zwei Mal über das freie Liederbuch des Vereins Musikpiraten e.V.. Es erschien unter dem Titel “Kinder wollen singen” pünktlich zum ersten Advent, in der dritten Auflage.

Kostenlose Noten: Singen im Advent 3

In der Zeit vor dem Baumfest wird viel gesungen, vor allem auch in Schulen und Kindergärten.
Die Lieder sind althergebracht und meist auch gemeinfrei, die GEMA hält aber trotzdem die Hand auf — für die Notenblätter.Wie seit ein paar Jahren haben ...

Singen im Advent - 2. Auflage [Update]

Dritte Auflage verfügbar!

Es gibt jetzt auf www.singen-im-advent.de eine dritte Auflage des Advents- und Weihnachtsliederbuches mit vielen neuen Liedern.

Weihnachten

Discover a selection of related articles on Pearltrees

Singen im Advent - 3. Auflage veröffentlicht

Am 1. Dezember hat der Musikpiraten e.V. die dritte Auflage des Liederbuchs "Singen im Advent" veröffentlicht. In dem kostenlos als PDF auf www.singen-im-advent.de verfügbaren Buch sind über 50 klassische Lieder für Weihnachten und die Adventszeit von ...

Gemeinfreie Notenblätter für Advents- und Weihnachtslieder [4. U

Es gibt jetzt auf www.singen-im-advent.de eine dritte Auflage des Buches mit vielen neuen Liedern. Das Buch kann jetzt auch in gedruckter Form bestellt werden!

In wenigen Sekunden erfolgt eine automatische Weiterleitung zur aktuellen Auflage.

[4. Update

Artikel

Projekte

Interviews

Informationen