Professor Kliq - Curriculum Vitae

Professor Kliq - Curriculum Vitae

Letztes Jahr hatte Mike Else, besser bekannt als Professor Kliq, noch um Spenden gebeten, um sein Musik-Studium abschliessen zu können. Die Resonanz war überragend und er bekam den nötigen Betrag schnell zusammen. Hierfür bedankt er sich nun mit einer Zusammenstellung von Musik, die er in den letzten drei Jahren erstellt hat. Als Namen für das Album wählte er "Curriculum Vitae". Die meisten der Songs sind für Fans des Professors nicht neu, lädt er doch seine Werke bei Soundcloud hoch. Dort findet sich auch vieles, dass er nicht unter einer Creative Commons-Lizenz veröffentlichen kann.

Zurück zum "Curriculum Vitae". Es quietscht, es brummt, es hämmert. Professor Kliq liegt immer irgendwo zwischen Radiohead, The Prodigy, Fat Boy Slim und der Essenz einer bei fetten Beats durchfeierten Nacht. In den mehr als 10 Jahren, die er nun schon Musik macht, hat er einen sehr eigenen, unverkennbaren Stil entwickelt. Durch die konsequente Freigabe seiner Musik im Internet gelang es ihm unter anderem, den Soundtrack zur TV-Serie "Ever Wondered?" produzieren zu können. Bezeichnend für ihn ist auch, dass er sich direkt unter der Möglichkeit des kostenlosen Downloads bei seinen Fans dafür bedankt, dass sie seine Musik nutzen und verbreiten:

Thank you to everyone who has ever used my music in their own projects, shared it with their friends, listened to it, or donated to keep me in school.

http://professorkliq.bandcamp.com/album/curriculum-vitae-2

"Shifting Focus", Einer der Songs auf dem Album, war 2011 einer der Gewinner-Tracks des Free! Music! Contests. Mehr Infos über Professor Kliq gibt es im 2010 erscheinen Interview zur Band des Monats.

Curriculum Vitae ist unter anderem bei Bandcamp, Soundcloud und bei Jamendo verfügbar. Audiophile können es bei Bandcamp auch in 96 kHz/24 bit-Auflösung erwerben.

Deine Bewertung: Keine Durchschnitt: 3.8 (4 votes)

Ein Kommentar

Ja, das Album ist echt schön.

5

Obwohl es eine Zusammenstellung von Liedern ist, die mir eigentlich bekannt sein sollten, ist es echt schön, das mal wieder in einem Bündel zu haben. Einige Tracks wie "Crystal" oder "Electric Telepathy" waren mir noch gar nicht bekannt und ich bin mal wieder total begeistert. :)

Artikel

Projekte

Interviews

Informationen