Unwoman

Unwoman - The Fires I Started

Die US-amerikanische Sängerin und Cellistin Erica Mulkey dürfte einigen unter ihrem Küntlernamen Unwoman bereits bekannt sein, im Oktober letzten Jahres wurde sie im Rahmen eines Free-Music-Fridays vorgestellt. Nun präsentieren wir sie als "Künstlerin des Monats" und wie damals läuft momentan eine Crowdfunding-Aktion. Ihr nächstes Album "The Fires I Started" soll auf diese Weise finanziert werden inklusive eines Musikvideos für den Song "The Heroine", das die Macher des Films "The Wars Of The Other Men" drehen sollen.

Unwoman ist mit ihrer "Darkwave-Kammermusik" in ihrer kalifornischen Heimat insbesondere auf Steampunk-Festivals und Sci-Fi-Conventions ein gern gehörter und gesehener Gast, der 2010 durch einen Tweet von Amanda Palmer, die eine Live-Show von ihr im Intenet verfolgte, einen Popularitätsschub genoß. Die ehemalige Sängerin der Dresden Dolls zählt zu den Einflüssen von Unwoman, genauso wie Tori Amos, Siouxie & The Banshees und Florence & The Maschine.

Erica wurde schon früh von ihren Eltern mit Musik in Berührung gebracht und begann bereits mit 3 Jahren, Geige zu lernen. Mit 9 Jahren wechselte sie zum Cello, zwei Jehre später kam das Klavier dazu. Sie begann, auf Grundlage der beiden Instrumente und ihrer Stimme eigene Songs zu schreiben und coverte Enya, Madonna und Tori Amos. Es folgte eine Gothic-Phase, die sie nachhaltig geprägt hat, wenn man sich die Titelliste ihres Debut-Albums "Knowledge Scars" (2002) anschaut, auf dem Erica u. a. The Cure ("The Drowning Man") und Kate Bush ("Deeper Understanding") auf dem Cello interpretiert. Mit 16 studierte sie an einem Commmunity College Musik und wurde später an der Univercity of California in Santa Cruz "Bachelor of Arts (BA) in Music".

Seitdem lebt Unwoman für die und von der Musik, tritt gern mal in Einkaufszentren auf, ist Gastmusikerin bei anderen Bands und vetreibt ihre Musik, die sie unter Creative Commons stellt hauptsächlich via Bandcamp. Außerdem hat sie bereits fünf Projekte erfolgreich mittels Crowdfunding realisiert, vier Alben und eine Tour-DVD. Insofern ist es nicht abwegig, dass auch das aktuelle Projekt bis zum 16. Juli 2012 die angepeilte Summe von 7.500 US-$ einbringt. Die Veröffentlichung von "The Fires I Started" ist in dem Fall ab August geplant.

Einige der Songs, die das Album mit sich bringen wird sind bereits als Demo- oder Rough-Versionen bei Bandcamp zu hören, genau wie alle anderen Unwoman-Alben auch:

http://unwoman.bandcamp.com/album/current-demos

Weitere Einblicke in die Welt der Unwoman bringt der Trailer der bereits erwähnten Tour-DVD "Unwoman Plays Cello For Steampunks", die seit 18.05.2012 (leider nur mit Region-Code 1) erhältlich ist:

Beautiful Fish: Unwoman Plays Cello for Steampunks Trailer

Den Name "Unwoman" hat Erica übrigens aus dem dystopischen Roman "The Handmaid's Tale" ("Der Report einer Magd") der kanadischen Schriftstellerin Margaret Atwood entnommen.

Unwoman im Netz: Bandcamp | Facebook | Fanforum | Last.fm | Tumblr | Twitter | Wikipedia (en) | Youtube

Noch keine Bewertungen

Kommentare (2)

Gibt es eigentlich eine Geschmackspolizei die Arrangement und Mix verbieten kann???
Umsonst zum Download geht das OK aber Crowd-Funden würde ich das auf keinen Fall......die Frau singt super aber das schlechte drum herum macht den Hörgenuss kaputt..... Ist aber nur mein Geschmack, wem es gefällt gerne.... ist ja sogar für Lau zuhaben wenn ich das richtig verstehe???

751 Leute sind da anderer Meinung als du und haben fast schon den doppelten Betrag gezahlt, der für die Produktion notwendig ist.

Artikel

Projekte

Interviews

Informationen