Eurovision Song Contest - Anouk: Ik ga het gewoon doen

Heute vormittag um 10:31 Uhr hat die niederländische Sängerin Anouk im Halbschlaf der Welt via ihrem Facebook-Account in einem Video gähnend aber zufrieden und ausgeschlafen verkündet, dass sie sich nachts dazu durchgerungen habe, die Niederlande beim nächsten Eurovision Song Contest zu vertreten. Das ist somit die schlichteste und zugleich schrillste Bekanntmachung seit es den aufgemotzten Wettbewerb mit all seinen künstlichen Sternchen gibt.

Bis jetzt hält sich das Medienecho in den Niederlanden in Grenzen. Es gibt keine großen Schlagzeilen mit Erlöserfantasien, es werden keine Retter oder wirtschaftliche Kooperationen gefeiert, keine zufällig entdeckten Naturwunderkinder...

Die NOS hat diese News nur kurz zusammen gefasst und das Facebook-Video ins Netz gestellt.

Stattdessen hat Anouk auf Facebook in 8 Stunden ca. 2000 Kommentare von begeisterten Europäern und 12.000 Zustimmungen.

Irgendwie angenehm.

Der Musikerin bleibt es selber überlassen was sie singen will. Ja, sie darf selbstbestimmt ihren Job machen. Abgreifer aus TV und Musikindustrie dürfen sich mal hinten anstellen, was für den Eurovision Song Contest geradezu sensationell ist.

Einen Song "I Won't Play the Game No More" hat sie vor kurzem ins Netz gestellt, für diesen Song suchte sie innerhalb von 3 Wochen einen Produzenten. Soll er der Beitrag für Malmö werden? Es gibt auch schon erste Vorschläge, die man sich auf youtube anhören kann.

Und ja, diese Kameraführung wäre ja auch mal was *grins*

"Who says I can't make music videos :-) and please do not ask why I wear my sunglasses in the house. Its because I drink till the f*%^& sun comes up."

Anouk verweigerte eine nationale Vorentscheidung mit der Begründung, sie habe schon seit 2011 einen Hammer-Song parat liegen. Hat sie sich vielleicht sogar eine Hammer-Strategie ausgedacht für ihren Song, indem sie die Vorbereitung über das Internet laufen lässt oder gar User an der Gestaltung beteiligt?

Ich bin gespannt, wie es weiter geht.

Deine Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (3 votes)

Artikel

Projekte

Interviews

Informationen