Video: What Tau Sounds Like von Michael Blake

2001 schlug der amerikanische Mathematiker Robert Palais in dem populärwissenschaftlichen Magazin "The Mathematical Intelligencer" vor, statt "pi" eine neue Konstante zu verwenden: tau. Seine Argumentation ist einfach: In sehr vielen Formeln wird 2*pi verwendet. So wird zum Beispiel der Umfang eines Kreises mit 2*pi*r berechnet. tau*r wäre viel kürzer. Ausserdem stelle "tau" im Bogenmaß einen Vollwinkel darstellt, während pi nur einen halben Winkel abbildet. Tau würde also weniger willkürlich wirken.

Mittlerweile gibt es auch einen sehr schönen musikalischen Beleg dafür, dass "tau" einfach besser ist:
What Tau Sounds Like

Im Vergleich dazu klingt "pi" richtig langweilig...
What Pi sounds like.

Deine Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (2 votes)

Artikel

Projekte

Interviews

Informationen