Weblog von Edda

Eurovision Song Contest – Abstimmungsmodalitäten Teil III - Die Jury

Kurz-URL: http://mkzä.de/2471

Mit Vehemenz und Verbissenheit widmet sich die EBU bzw. ihre Reference-Group seit 2008 den Belangen der Jury. Im Regelwerk zur 59. Ausgabe des Eurovision Song Contest 2014 umfasst die Beschreibung des Jury-Einsatzes 3 von insgesamt 6 Seiten. Weiterlesen »

Eurovision Song Contest – Abstimmungsmodalitäten Teil II - Das Telefonvoting

Leider ist auch die Errechnung der Punkte zum Streitthema geworden. Die EBU behauptet die Regeln optimiert zu haben, diese hat sie in einem Regelwerk zur 59. Ausgabe des Eurovision Song Contest 2014 veröffentlicht.

In Punkt 1.1.3 wird der Vorgang der Punktevergabe beschrieben, wie es das Publikum während der Show vor den Fernsehgeräten mitverfolgen kann. Das Ergebniss wird aus Jury- und Telefonvoting errechnet, die beide zu 50% in die Wertung eingehen. Weiterlesen »

Eurovision Song Contest - Abstimmungsmodalitäten auf dem Prüfstand - Teil I

Kurz-URL: http://mkzä.de/2451

Die Punktevergabe war stets der Kult des Eurovision Song Contest. Mittlerweile sorgen die Beurteilungen der Lieder nur noch für internationale Dissonanzen. Außenminister aus Russland und Aserbaidschan sahen sich 2013 genötigt einzuschreiten, und die Türkei ist 2012 ganz ausgestiegen. Vorwürfe wegen Wettbewerbsverzerrung, Punktegeschacher, Stimmenkauf und Manipulationen aller Art machen die Runde und dabei werden gleich ganze Nationen in Bausch und Bogen verurteilt. Europa gerät beim ESC zunehmend in Kriegsstimmung. Weiterlesen »

Bundesvision Song Contest 2013 – Bosse gewinnt und unser Star für Kopenhagen könnte MC Fitti sein

MC Fitti beim BuViSoCo 2013

Der Auftritt von MC Fitti beim Bundesvision Song Contest war eine Eurovisions-reife Überraschung. Bis gestern habe ich ihn nur als einen Spaßvogel wahrgenommen, der Konzerte in Trams und Sightseeing-Busse gibt und in stundenlangen Radiointerviews immer wieder sein eigenes Lied hören möchte - „Bitte spiel es doch noch mal, oh, das ist so schön, nicht wahr?“ - und damit das Formatradio ad absurdum führt. Weiterlesen »

Das europäische Publikum hat endlich eine Lobby

„Es kommt nicht darauf an, wer was wählt, sondern wer am Schluss die Stimmen auszählt.“ Dieser Ausspruch von Joseph Stalin war mein ironischer Aufhänger, als ich im Text „Das Publikum hat keine Lobby“ die fragwürdigen Abstimmungsmodalitäten beim Eurovision Song Contest beschrieb. Weiterlesen »

Eurovision Song Contest 2013 - Pleiten, Pech und Pannen

Das weltweit größte Musikspektakel, der Eurovision Song Contest, war dieses Jahr ernüchternd zweitklassig, und das ausgerechnet im ESC-Land Schweden. Nett fand ich die eingespielten Filmchen, professionell und witzig die ironische Moderatorin Petra Mede. Aber schon der Beginn mit der Abba-Hymne wirkte wie der Introitus zur Heiligen Messe, der darauf folgende Fahnen-Aufmarsch der Nationen fiel wie eine Schulaufführung in einer Aula dahinter zurück. Weiterlesen »

Eurovision Song Contest in Malmö - Cascada kommt an

Cascada 2013.jpg

Heute hatte die deutsche Vertreterin Cascada ihre erste Probe in Malmö, und die verlief verdammt gut. "We will see each other in Düsseldorf", so angeblich ein britischer Journalist lt. Stern. Weiterlesen »

Der größte Mann Amerikas

Ukraine 2013.jpg

... wird in Malmö die schönste Frau des Eurovision Song Contest auf die Bühne tragen: Zlata Ognevich aus der Ukraine. Ihr Name bedeutet Goldene Flamme, mit bürgerlichem Namen heisst sie Inna Bordyug. Sie ist als Tochter eines Militärdoktors und einer Lehrerin in Murmansk geboren und lebt heute auf der Krim. Zuvor hat sie eine Gesangsausbildung im Bereich Pop und Jazz in Kiew absolviert. Sie singt u. a. als Solistin im Akademischen Ensemble der Ukrainischen Streitkräfte, und es lohnt sich, sich ihre Live-Auftritte anzuhören. Weiterlesen »

Polizeieinsatz wegen Schweizer Eurovisions-Band

Schweiz 2013.jpg

Die Schweiz wird mit der Heilsarmee am Eurovision Song Contest teilnehmen. Bei der Vorentscheidung nannte sich die Band noch nach der Organisation, für die sie arbeitet „Heilsarmee“ und wollte auch in deren Uniform beim Eurovision Song Contest antreten, und zwar mit der – na, sagen wir, schlichten Schwulennummer „Me and You“. Weiterlesen »

Betrunkener Vogel zum Eurovision Song Contest?

… Im Großen und Ganzen freut Anouk sich schon auf 2 Wochen Urlaub mit Freunden und Bekannten: "Ik zit daar met vlag en al, ik ga zwaaien ook. The whole shebang, anders moet je het niet doen."

Eine nette Zeit will sie sich in Malmö machen, und gab dann schon mal am 30.04.2013 beim Koninginnedag und der Inhuldiging einen Vorgeschmack ihrer Trinkfestigkeit, als sie ihr „Birds“ besoffen kreischte:

Anouk zingt "Birds" - live en vals Weiterlesen »

Artikel

Projekte

Interviews

Informationen