LibriVox

Abgelegt unter:
Kurz-URL: http://mkzä.de/8

Screenshot von LibriVox.org
LibriVox.org ist ein Internetprojekt, das gemeinfreie Hörbücher zum Download anbietet. LibriVox wird, im Gegensatz zu Vorleser.net, über das wir bereits berichtet haben, 100%ig von Freiwilligen getragen. Alle gelesenen Hörbücher werden gemeinfrei veröffentlicht. Zur Zeit liegen dort Werke in 29 verschiedenen Sprachen von Altgriechisch über Esperanto, Jiddisch, bis Urdu vor. Der Großteil, über 2000 Stück, ist in Englisch gesprochen, der Anteil deutschsprachiger Bücher umfaßt 102 Titel. Darin enthalten sind Texte von Autoren wie Johann Wolfgang von Goethe, Franz Kafka, den Gebrüdern Grimm, aber auch die Ilias von Homer, oder das "Manifest der Kommunistischen Partei" von Karl Marx.

Gestartet wurde das Projekt im August 2005 von dem in Montreal ansässigen Autor Hugh "Free knowledge is good for you" McGuire, der für eine längere Autofahrt freie Hörbücher gesucht hatte. Da er keine fand, beschloss er, selber ein Projekt zu starten mit dem Ziel, möglichst jedes gemeinfreie Buch in jeder Sprache als Hörbuch anbieten zu können. Innerhalb des ersten Jahres verfügte librivox.org bereits über 257 eingelesene Bücher. Zur Zeit erzeugen fast 2500 Freiwillige jeden Monat 60-115 neue Hörbücher, die über das Internet Archive und ibiblio.org zum Download angeboten werden.

Geschichte

Ungefähr die Hälfte der Bücher wird komplett von einer Person gelesen, die andere Hälfte in Zusammenarbeit von mehreren Personen. Zwar herrscht eine starke Fluktuation unter den Vorlesern, wie bei den meisten Gemeinschaftsprojekten im Internet, der "harte Kern" von 20 Lesern hat aber alleine 30% der verfügbaren Bücher eingespielt.

Zu den beliebtesten Büchern im Projekt gehören Werke von Marc Twain, Charles Dickens und Conan Doyle, aber auch Einsteins "Über die spezielle und allgemeine Relativitätstheorie" wurde schon fast 40.000 mal runtergeladen.

Keine "Ratingsysteme"

Eine Besonderheit dieses Projektes ist, dass es vollkommen ohne Qualitätskontrolle auskommt. So kann es vorkommen, dass bei Hörbücher Vogelgezwitscher im Hintergrund zu hören ist oder das Umblättern der Seiten, Räuspern oder Stottern. Dies wird aber nicht als Makel angesehen, sondern viel mehr als Beweis der Einzigartigkeit. Es gibt aber auch eine große Anzahl professionell gelesener Werke. Sie werden aber innerhalb des Projekts nicht gesondert herausgestellt, diese Form der Selektion wird externen Medien überlassen.

Die Diskussion über das Für und Wider von Bewertung existiert aber schon seit Anbeginn des Projekts. Als Kompromiss wird über ein System ausschlieslich positiver Bewertungsmöglichkeiten oder Vorschlagslisten im Wiki nachgedacht.

Prinzipien

Die Arbeit bei LibriVox unterliegt folgenden Prinzipien:

  • LibriVox ist nicht kommerziell, arbeitet ohne Profit und verzichtet auf Werbung
  • LibriVox stellt seine Aufzeichnungen in den öffentlichen Besitz
  • LibriVox funkioniert durch freiwillige Mitarbeit
  • LibriVox behält eine lose und offene Struktur
  • LibriVox heißt Freiwillige aus der ganzen Welt willkommen.
Deine Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (2 votes)

Ein Kommentar

levitra pnvz viagra bzc

Artikel

Projekte

Interviews

Informationen