To Shoot an Elephant

Kurz-URL: http://mkzä.de/354

To shot an elephant-Logo"To shoot an elephant" ist definitiv kein unterhaltsamer Film. Es macht keinen Spaß ihn zu sehen, und er ist nicht für empfindliche Menschen geeignet. Viele der Szenen gehen tief unter die Haut und lassen den Zuschauer sprachlos zurück. "To shoot an elephant" wurde während der "Operation gegossenes Blei" aufgenommen, als Israel von 27.12.2008 bis zum 18.01.2009 21 Tage den Gaza-Streifen angriff.

Danach gab es, selbstverständlich, endlose Diskussionen über das Töten des Elefanten. Der Besitzer war wütend, aber er war nur ein Inder und konnte nichts machen. Abgesehen davon, rechtlich gesehen hatte ich das richtige gemacht. Ein verrückt gewordener Elefant muss getötet werden, wie ein wilder Hund, wenn der Besitzer ihn nicht kontrollieren kann.
George Orwell, "Shooting an elephant"

Im Gegensatz zu herkömmlicher Kriegsberichterstattung sieht man keine Kämpfer im Kugelhagel. Keine Panzer und keine Kampfflugzeuge. Alberto Arce zeigt, begleitet und geführt von Muhammad Rujailah, vor allem die Arbeit der Rettungskräfte im Gaza-Streifen, aber er besichtigt auch Häuser, die mit Phosphor-Granaten beschossen wurden, zeigt die teilweise zerstörte Islamische Universität und das Leid der Bevölkerung.
Die Bilder des Films kann man nicht einfach abschütteln, nachdem man ihn gesehen hat. In ihrer Nüchternheit wirken sie nach. Was er dokumentiert hat lässt den Außenstehenden begreifen, wieso sich immer wieder Palästinenser in Israel in die Luft sprengen, wieso immer wieder in Hütten zusammengebastelte Raketen in Richtung Israel abgefeuert werden. Ob das nun die Zivilisten sind, auf die geschossen wird, während sie versuchen, eine Leiche zu bergen oder die Angehörigen eine Toten, die bei der Beerdigung von Scharfschützen beschossen werden, sie alle sind verzweifelt und wütend.
Auch ansonsten gilt internationales Recht wenig. Sanitätern wird der Zugang zu Opfern verweigert, sie werden von Panzern, Kampfjets und Scharfschützen beschossen. Nicht immer endet dies so glimpflich, wie im Film dokumentiert, mit einem Treffer im Bein oder Schnittwunden im Gesicht.

Alberto Arce wurde für "To shoot an elephant" im Rahmen des Festival dei Populi, einem internationalen Dokumentationsfilm-Festival zum innovativsten Filmemacher gekührt.

Nachdem wir den Film gesehen hatten, haben wir eine lange, leidenschaftliche Diskussion geführt. Dieser Film hat uns nicht mehr losgelassen.
Wir wollen die Filmemacher dafür auszeichnen, dass sie mit uns eine emotionale, physisch anstregende und stressreiche Erfahrung mit und teilen, dass sie dort waren und Zeugen der Greuel und der Zerstörung waren, die durch die Belagerung im Gaza-Streifen Anfang des Jahres verursacht wurde.

Am 18.01.2010 jährt sich der von der Hamas in Kairo ausgerufene Waffenstillstand. Anlässlich dieses Termins versucht das Filmteam weltweit Vorführungen des Films zu organisieren. In Deutschland sind bis jetzt Aufführungen in Hamburg und in Weimar geplant.

Download

Heruntergeladen werden kann der Film per BitTorrent (klick) oder auch per ed2k (klick).

Noch keine Bewertungen

Kommentare (3)

Free Gaza from Hamas!

Free Gaza from Hamas!

Zu weit weg

Hamburg und Weimar sind beide zu weit weg, ich wohne im Süden Deutschlands. Herunterladen / Online ansehen kann man den Film nirgends?

Na aber sicher doch. Darum

Na aber sicher doch. Darum die Links zum .torrent und zu ed2k. :)

Trackbacks

TO SHOOT AN ELEPHANT

Die musikpiraten hatten vor einiger Zeit einen Artikel über den Film "to shoot an elephant" verfasst - To Shoot an Elephant. Seid dem liegt der Film auf meiner Platte. Heute habe ich ihn mir angeschaut.
"To shoot an elephant" ist ein Dokumentarfilm au...

musikpirat's status on Monday, 18-Jan-10 21:04:53 UTC

Heute vor einem Jahr endete "Gegossenes Blei". To Shoot An Elephant dokumentiert aus Palästinenser-Sicht: http://is.gd/6xBY2

Social comments and analytics for this post

This post was mentioned on Identica by musikpirat: Film des Monats: To Shoot an Elephant http://is.gd/68tnO #ccmovie

piratennews's status on Tuesday, 12-Jan-10 18:44:03 UTC

musik.klarmachen-zum-aendern.de - To Shoot an Elephant - "To shoot an elephant" ist definitiv kein unte... (musikpirat) - http://is.gd/68SfN

pego's status on Tuesday, 12-Jan-10 18:40:34 UTC

♺ @musikpirat: Film des Monats: To Shoot an Elephant http://is.gd/68tnO #ccmovie

Artikel

Projekte

Interviews

Informationen