Tätigkeitsbericht des Vorstands des Musikpiraten e.V. 2012

Kurz-URL: http://mkzä.de/1998
Logo Musikpiraten e.V.

Wie es sich für einen Verein gehört, erstellt der Vorstand des Musikpiraten e.V. einen Tätigkeitsbericht. Hier ist der für das Jahr 2012.

Nach dem turbulenten Jahr 2011 war 2012 deutlich ruhiger. Der #37cc sollte mit dem Posten von Videos statt reinen Bands etwas mehr Pepp verliehen werden. Der gewünsche Effekt blieb aus und die Teilnehmerzahlen waren erneut geringer als im Vorjahr.

Es wurden weiterhin Kinderliederbücher verschickt, hierfür wurden 1.589,47 € an Versandkosten gezahlt. Der Verein wurde für das Liederbücher-Projekt von der Wikimedia-Deutschland für den Zedler-Preis nominiert. Christian Hufgard und Benedikt Seidel nahmen an der Preisverleihung in Berlin teil, leider ging der Preis an ein anderes Projekt. Weitere Auftritte in der Öffentlichkeit wurde von Christian Hufgard auf der Connichi in Kassel und bei der Popakademie in Mannheim wahrgenommen.

Beim vierten Free! Music! Contest wurden wieder alle Lizenz-Typen erlaubt und im Booklet der Unterschied zwischen der verschiedenen Formen von "frei" erklärt. Wie auch im Vorjahr wurde das Remix-Portal ccmixter.org in den Contest mit eingebunden. Die Abschlussparty des Wettbewerbs fand am 2. Februar in Frankurt im Club Travolta statt. Dabei wurden 116 CDs an die Besucher kostenlos ausgeteilt.

Von den 2.000 produzierten CDs sind gut 1.500 bereits verteilt worden. Wie im Vorjahr gibt es aber wieder Probleme mit der GEMA. Sie behauptet, an mehreren der Stücke Rechte zu halten, kann dies aber nicht belegen, da wir nur den eingetragen Künstlernamen an sie übermittelt haben. Bisher hat der Verein zwei Mahnungen für den Rechnungsbetrag erhalten, wird diese aber natürlich nicht begleichen. Der im Vorjahr begonnene Prozess wegen des Free! Music! Samplers aus 2011 wurde vor dem Amtsgericht Frankfurt in erster Instanz zu Gunsten der GEMA entschieden, es wurde aber die Berufung zugelassen. Über diese wird Ende Juni vor dem Oberlandesgericht in Frankfurt verhandelt werden. Nach der Berichterstattung über die Niederlage hat der Verein 1.237,00 € an zweckgebundenen Spenden erhalten.

Finanzen und Mitgliederzahlen

Ingesamt wurden 2012 vom Verein 3.218,82 € eingenommen und 7.543,98 € ausgegeben. Das Plus des Vorjahres von 7.577,54€ wurde also fast vollständig abgebaut. Die Finanzübersicht ist diesem Bericht als PDF angehängt.

Mit fünf neuen Mitglieder haben die Musikpiraten zum 1.1.2013 48 Mitglieder.

Noch keine Bewertungen

Artikel

Projekte

Interviews

Informationen