Die Beauty

Die BeautyDie Beauty spielt in einem beschaulichen Dorf irgendwo in Schweden. Natürlich nur, solange man nicht hinter die Fassaden blickt. Denn dort geht es wenigerum Freundschaft als mehr um Entfremdung, Familienbande und Wünsche.

Eine Gruppe von Mädchen ist gelangweilt vom eintönigen Leben. Sie wollen, dass etwas passiert, dass sich etwas ändert. Eine Leiche, die den Fluß runtertreibt, wäre sicherlich aufregend. Manchmal muss man sich etwas nur fest genug wünschen...

Gedreht wurde der erste Spielfilm der Regisseurin Stina Bergmann mit einem Budget von gerade mal 15.000€ in nur einem Sommer. Dabei erfuhren sie viel Unterstützung der Dorfbewohner, die sie kostenlos bei sich wohnen liessen und auch ihre Häuser aus Kulisse zur Verfügung stellten. Durch die Präsentation auf der Startseite von The Pirate Bay erhielt der Film eine Aufmerksamkeit, die er sonst wahrscheinlich nie bekommen hätte. Stina schätze die Zahl der Downloads auf über 50.000, zeitweise waren fast 2.000 Seeder an der Verteilung beteiligt. Bis jetzt wurden schon über 500€ gespendet.

Nach Aussage der Regisseurin ist "Du Sköna", so der Orginaltitel, ein surrealer Thriller in einer fieberhaften Märchenwelt. Damit trifft sie den Nagel auf den Kopf. Die Charaktere sind fast schon skurril überzeichnet aber trotzdem glaubwürdig. Das kleine Dorf könnte sicherlich noch viele weitere Geschichten erzählen...

Zu The Pirate Bay kam Stina Bergmann übrigens über Hanna Sköld, der Regisseurin des ersten schwedischen CC-Spielfilms Nasty Old People. Zum Download geht es hier entlang, Untertitel-Dateien sind im Blog abrufbar.

Noch keine Bewertungen

Artikel

Projekte

Interviews

Informationen