Burning House

Burning House

Nach den "Bomben für den Frieden" vom letzten Freitag gibt es heute ein Burning House. So nennt sich ein Trio aus dem englischen Southampton, das am 10.09.2013 ihre gleichnamige EP beim italienischen Netlabel Deep Lake Records unter Creative Commons by-sa veröffentlicht hat.

Shoegaze hatte ich lange nicht mehr und genau damit können Burning House dienen. Der Opener "Mirror Song" bringt zudem eine nicht nur dezent psychedelische Note mit. In "Mimosa" verbreitet sich dann eine getragene melancholische Stimmung, die die folgenden Lieder "Languor", "Love's Casket" und "13 Moons" überdauert. Letzteres ist übrigens mein persönlicher Favorit, weil es nach wunderschön getragenen 3:40 Minuten Fahrt aufnimmt und die EP zu einem schwungvollen Ende führt.

http://burninghouse.bandcamp.com/album/burning-house-ep

Neben dem kostenlosen Download der EP bietet Deep Lake Records auch eine CD-Ausgabe an, die für 6 € inkl. europaweitem Versand erhältlich ist. Die Band selbst hat auf ihrer Bandcamp-Seite noch ein 2-Track-Demo sowie die 3-Track-EP II zum kosenlosen Download verfügbar gemacht, allerdings ohne CC-Lizenz.

Burning House im Netz: Bandcamp | Facebook | Last.fm | Soundcloud

(Der Original-Beitrag ist in meinem Weblog erschienen.)

Noch keine Bewertungen

Artikel

Projekte

Interviews

Informationen