Sturtzfrequenz

Sturtzfrequenz

Sturtzfrequenz widmen sich auf ihrem neuesten Album den Herausforderungen der modernen Welt. "Digitalkrieg" heißt das Werk und darum dreht es sich auch. Computer, Vernetzung, Überwachung werden ebenso thematisiert wie Unterschichtenfernsehen ("Es wird schon wieder primitiv im deutschen Fernsehen...") und die neue Volkskrankheit Burnout.

Die Musik dazu ist passenderweise auch digital, genauer gesagt EBM, Elektro-Pop und 8-Bit. "Elektro-Deutsch" nennt das Sturtzfrequenz und das klingt manchmal nach frühen Front 242, Welle:Erdball oder NDW.

http://www.jamendo.com/de/list/a114051/digitalkrieg

Von Sturtzfrequenz gibt es noch das Album "Fehler im Sender" (2006) sowie die EP "AMOK" (2007).

Sturtzfrequenz im Netz: Facebook | Google+ | Jamendo | Last.fm | Myspace

(Der Original-Beitrag ist in meinem Weblog erschienen.)

Deine Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (1 vote)

Ein Kommentar

5

STURTZFREQUENZ verbinden Bild mit Ton.

Lang hat es gedauert, nichts hat es gekostet und endlich ist es fertig - der verwirrende Blick in die Welt von STURTZFREQUENZ.
Allein im Wald, bestückt mit einer Canon 600D, wurde der Song "Mein Leben" vom Album "Digitalkrieg" verfilmt. Der Schnitt erfolgte mit dem erstaunlich vielseitigen Opensource Programm "Lightworks".
Das Ergebnis ist schnell, laut und in schwarz/weiß.
Wenn euch das Video gefällt, dann Daumen nach oben und teilen.

Beste Grüße auf allen Frequenzen ... JOGI

http://youtu.be/xJfpHuQYd_U

Artikel

Projekte

Interviews

Informationen