Cory Doctorows "Little Brother" als Hörbuch - 2.0

Little BrotherCory Doctorow ist einer der bekanntesten Creative Commons-Autoren. Sein Buch "Little Brother" wurde allein in den USA über 90.000 Mal verkauft. Und obwohl - oder gerade weil - es eine deutsche Übersetzung des Buchs gibt (Übersetzer Christian Wöhrl: klick), wird es am 12. Mai ein kommerzielles Hörbuch erscheinen. Der viertgrößte Deutsche Hörbuchverlag Argon will aber noch mehr: Eine ungekürzte Ausgabe es Hörbuchs wird unter Creative Commons veröffentlicht werden, falls genug Spenden gesammelt werden können.

Die kommerzielle Version wird von Oliver Rohrbeck, der deutschen Stimme von Ben Stiller und Justus Jonas ("Die drei ???"), gelesen und ist "nur" 420 Minuten lang. Sie wird für 19,95€ im regulären Vertrieb erhältlich sein. Am dem 26. April kann dann 15 Tage lang bei sellyourrights.com für eine ungekürzte Version des Hörbuchs gespendet werden. Insgesamt 9.000€ an Produktionskosten müssen gesammelt werden, damit Rohrbeck weiterlesen kann.

Dem Verlag ist übrigens bekannt, dass es das freie Hörbuch bereits gibt. Kilian Kissling, Leiter der Marketing-Abteilung bestätige, dass dem Verlag die freie Version bekannt sein, sie ist auch im Blog des Verlags verlinkt.

Wir finden es sehr stark, was er [Fabian Neidhardt] auf die Beine gestellt hat. Aus unserer Sicht ist das gerade das Tolle, dass wir am Beispiel dieses sehr wichtigen Buchs mal die verschiedenenen Möglichkeiten der verschiedenen Publikationsalternativen vorführen können:
- Kostenlos, CC: Semiprofessionelle gute Qualität
- Traditionell: Professionelle Qualität, gekürzter Text, kostet Geld
- Street Performer Protocol/CC: Professionelle Qualität und frei zugänglich nach Spende

Auch um den kommerziellen Erfolg des eigenen Projekts macht er sich wenig Sorgen. Er verweist hier auf die USA, in denen die Hardcopy-Ausgabe des Buches sich trotz der freien Version extrem gut verkauft hat. Ausserdem würde die große Mehrheit der Hörbuchhörer nach wie vor das physische Produkt bevorzugen. Als Erklärung hierfür bot er zwei Möglichkeiten an: Den "Jäger und Sammler"-Trieb oder, dass die Kunden des Verlags sich vielleicht im Internet nicht so gut auskennen würden. Letzteres kann aber sicherlich angezweifelt werden, Tauschbörsen sind allgegenwärtig und auch 1-Click-Hoster sind schon lange kein Geheimtipp mehr.

Ein Grund für den Erfolg von Büchern trotz der kostenlosen Konkurrenz aus dem Netz sieht er auch in der Rolle der Verlage. Diese müssten zwar wirtschaftlich arbeiten, um zu existieren, doch daneben gebe es noch einen ganz anderen sehr wichtigen Grund für ihre Existenz: Ihre Aufgabe sei es, Autoren und Bücher bekannt zu machen und mit geeigneten Mitteln ihrem Publikum zuzuführen. Ob und wie sich diese Rolle ändert, falls eBooks den Durchbruch schaffen sollen, wird die Zukunft zeigen.

Weitere Details und eine 30 minütige Hörprobe gibt es hier.

Noch keine Bewertungen

Kommentare (5)

Vielen Dank für die Meldung! Eine inhaltliche Anmerkung: Tatsächlich ist es so, dass Hörbücher zwar durchaus auch in Tauschbörsen und 1-Click-Hostern verbreitet werden. Allerdings sind die Zielgruppen für Hörbücher im Schnitt wesentlich älter als durchschnittliche Musikhörer. Je nach Studie beginnen die großen Zielgruppen irgendwo zwischen 30 und 40 Jahren und in diesen Altersstufen ist die Vertrautheit mit diesen Techniken nicht so ausgeprägt wie bei 15-20jährigen Popmusik-Hörern.
Davon abgesehen: Wer etwas neues ausprobieren und kennenlernen möchte, darf nicht zu sehr über die Risiken nachdenken. Wir möchten mit diesem Projekt etwas lernen und werden sehen, was passiert!

Noch was viel Spannenderes: Am 26. April beginnen wir Geld zu sammeln und machen zum Start im Breipott (http://www.breipott.cc) in Berlin eine Kickoff-Veranstaltung mit Oliver Rohrbeck (unserem Sprecher) und Fabian Neidhardt (Sprecher des Fan-Hörbuchs, http://www.mokita.de/blog/).
Es wird eine Lesung von beiden geben und (hoffentlich) eine sehr spannende Diskussion rund um das Thema des Buchs und über die Möglichkeiten von Creative Commons für traditionelle Verlage.
Hier die komplette Information http://little-brother.argon-verlag.de/2010/04/26-april-2010-1930-uhr-pre...
Wer persönlich nicht kommen kann aber mitmachen will: Der Twitter hashtag lautet #lbkickoff

[...] Klarmachen-zum-ändern (Piraten Partei) [...]

[...] fast drei Wochen läuft nun die Sammelaktion der Argon-Verlags. 9.000€ müssen zusammenkommen, damit eine vollständige, von Oliver Rohrbeck [...]

[...] drei Wochen ist die Sammelaktion des Argon-Verlags zu Ende. 9.000€ mussten zusammenkommen, damit eine vollständige, von Oliver [...]

Artikel

Projekte

Interviews

Informationen