DJ Danger Mouse verkauft "Dark Night Of The Soul" - auf leerer CD-R

Kurz-URL: http://mkzä.de/142

Dark Night Of The Soul
Der ein oder andere wird sich vielleicht noch daran erinnern, vor vielen Jahren sorgte DJ Danger Mouse für Aufsehen, als Jay-Zs "The Black Album" mit den Instrumentalversionen der Songs des "White Album" von den Beatles remixte und daraus das "Grey Album". Die Rechteinhaber der Beatles-Platte EMI fanden der nicht komisch - und schon wurde Mashup-Geschichte geschrieben. Mehr darüber gibt es auch bei Wikipedia. Jetzt hat er wieder zugeschlagen.

Zusammen mit vielen namhaften Künstlerm produzierte er das Album "Dark Night Of The Soul". Verkauft es aber nicht. Im Online-Shop kann man für 10$ ein Poster oder ein 100 seitiges Buch mit Fotos von David Lynch erwerben. Beide werden zusammen mit einer leeren CD-R geliefert. Aufgrund eines Rechtsstreits mit EMI kann das Album laut einem Text auf der Seite nicht verkauft werden. Aber bei npr kann es online gehört werden.

Die Liste der beteiligten Künstler ist lang: Neben Danger Mouse und Sparklehorse (Mark Linkous), waren James Mercervon The Shins, The Flaming Lips, Gruff Rhys von den Super Furry Animals, Jason Lytle von Grandaddy, Julian Casablancas von The Strokes, Frank Black von den Pixies, Iggy Pop, Nina Persson von The Cardigans, Suzanne Vega, Vic Chesnutt, David Lynch, und Scott Spillane von Neutral Milk Hotel und The Gerbils beteiligt.

Der Plan von Danger Mouse, dass Fans das Album sich einfach aus dem Internet runterladen und dann auf die CD-R brennen scheint aufzugehen - zumindest was das Herunterladen angeht. Der Torrent bei The Pirate Bay ist jetzt schon mit fast 500 Peers besetzt. Die 5.000 Ausgaben des Buchs werden wahrscheinlich auch schnell vergriffen sein, was einem Umsatz von 250.000$ entsprechen würde.

Noch keine Bewertungen

Artikel

Projekte

Interviews

Informationen