Open-Air-Kurzfilmabend im Wuppertal

Open Air Kino - Foto von Hans Richter (cc-by-nc-sa)

Sofern das Wetter mitspielt gibt es am 06. August 2011 in der Wuppertaler Luisenstraße 110 ein Open-Air-Kino der besonderen Art. Ab 21:15 präsentiert die Piratenpartei in einer Baulücke ein buntes Programm mit Creative Commons-Inhalten. Vorgeführt werden Animationskurzfilme, on witzig über surreal bis hin zu solchen, die gesellschaftskritische Denkanstöße geben. Zu letzterer Kategorie zählen die Kurzfilme des Videokünstlers Alexander Lehmann, der sich unter anderem kritisch aber humorvoll mit Google, Facebook oder der Vorratsdatenspeicherung auseinandersetzt. Lehmanns Filme wurden mehrfach ausgezeichnet und im Fernsehen gesendet.

Ausserdem sollen Sintel, Elephants Dream und Big Buck Bunny gezeigt werden. Die drei Animationsfilme wurden mit "Blender" erstellt und beweisen eindrucksvoll, welchen Reifegrad auch in diesem Sektor frei verfügbare Software erreicht hat.

Um ca. 21:15 Uhr wird die Filmvorführung gestartet. Die Piratenpartei freut sich auf zahlreiche Besucher und einen ebenso unterhaltsamen wie interessanten Abend. Der Eintritt ist frei, für Speisen und Getränke ist gesorgt.

Wer sich vorab warmfeiern möchte, hat dazu am Freitag dem 05.08.2011 Gelegenheit. In der Parkanlage Hardt in Wuppertal Elberfeld ist die dortige Grillhütte reserviert. Bei hoffentlich sonnigem Wetter wird ab 13.00 Uhr gegrillt und in ungezwungener Atmosphäre über Politik, Kunst und Leben geredet. Ab 19.00 Uhr werden dann die in der Region bekannten Rapper Meelmann, Triggah, Dezat und Melina mit Live-Musik performen. Abgerundet wird der Abend mit verschiedenen Gauklergruppen. Auch hier ist für Speis und Trank gesorgt, die gegen eine Spende abgegeben werden.

Bei unstabiler Wetterlage empfiehlt sich bei beiden Veranstaltungen ein Blick auf die Webseite der Piraten, dort werden weitere Informationen zeitnah mitgeteilt.

Deine Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (1 vote)

Artikel

Projekte

Interviews

Informationen