Openpot erhöht Auszahlung auf 15 Cent / Download

Kurz-URL: http://mkzä.de/386

Openpot logoDas im November 2007 gegründet Portal Openpot ist auf einem aufstrebenden Weg. Wurden anfänglich 10 Cent pro Download gezahlt, sind dies mittlerweile 15 Cent. Dies wurde unter anderem durch die, mit dem letzten Update der Plattform Anfang 2010, implementierte Werbung mit Bewegtbildwerbung ermöglicht.

Benjamin Czycholl, einer der Köpfe hinter der Plattform sieht dies als logischen Schritt an: "Die Einnahmen durch Video-Ads gehören im Moment zu den Höchsten, die man im Internet mit Werbung erzielen kann. Die Branche rechnet damit, dass der Bewegtbild-Markt 2010 stark wachsen wird. Das ist für uns natürlich äußerst vorteilhaft."

Musiker, die sich auf openpot.com anmelden, bleiben Inhaber ihrer Urheber- und Leistungsschutzrechte. Das Hochladen von Musik-Titeln ist nicht exklusiv - Musiker können also problemlos ihre Werke auch parallel auf anderen Plattformen vertreiben. Selbstverständlich werden auch Creative Commons-Lizenzen unterstützt.

"Die Haltung der Musik-Branche, Musik unbedingt verkaufen zu müssen, hält sich hartnäckig. Dabei entgeht so der Branche ein entscheidender Vorteil des Internets. Kostenfreie Inhalte können viel leichter ein Publikum finden als kostenpflichtige. Die Kunst ist es, diese Aufmerksamkeit in Umsatz zu wandeln", so der geschäftsführende Gesellschafter.

Noch keine Bewertungen

Artikel

Projekte

Interviews

Informationen