Piraten töten Filme! Oder auch nicht...

Abgelegt unter:
Kurz-URL: http://mkzä.de/319

"Jammern ist der Gruß der Kaufleute" - diese Weisheit ist schon Jahrtausende alt. Und auf kaum eine Branche trifft sie mehr zu, als die US-Filmindustrie. Von ihr ausgehend gibt es überall in der Welt Bestrebungen Three-Strikes-Gesetze, Netzfilter und sonstige drakonische Maßnahmen zu etablieren. Milliarden-Verluste werden beklagt und wahre Heerscharen an Anwälten durchstreifen die digitalen Weltmeere. Eines kann man aber nicht herunterladen, und dafür wird recht offensichtlich immer mehr ausgegeben: Kino-Besuche. Die Rekordeinnahmen von 2009 wurden übertroffen und die 10 Milliarden Dollar-Marke wurde an den Kinokassen in den USA und Kanada geknackt.

Laut abc News waren es vor allem die großen Blockbustern, denen dieses sensationelle Ergebnis zu verdanken ist. Alleine 402 Millionen spielte "Transformers: Revenge of the Fallen" ein. "Harry Potter und der Halbblut-Prinz" brachte es auf stolze 301 Millionen Dollar. Aber es gab auch Überraschungserfolge wie "Paranormal Activity" (107 Millionen), "The Hangover" (277 Million) und der noch in den Kinos laufende "The Blind Side" (131 Millionen).

Alle großen BitTorrent-Seiten konnten ebenfalls steigende Besucherzahlen vermelden, so dass man durchaus einen Zusammenhang vermuten könnte. Einige Umfragen bestätigten auch, dass Tauschbörsennutzer zu den kauffreudigeren Konsumenten zählen. Die Vertreter der Medienkonzerne ziehen den genau umgekehrten Schluß: Würde niemand kostenlos herunterladen können, würden sie noch viel mehr einnehmen. Und schicken weiterhin Anwälte auf die vielleicht besten Kunden los.

Langfristig wird diese Strategie wahrscheinlich nach hinten losgehen. Immer wieder schaffen es Indie-Filmer, geplant oder auch ungeplant, über Tauschbörsen Erfolge zu erzielen, sei es jetzt durch Spenden oder durch Käufe von Datenträgern und sonstige Fan-Artikel. Sollten diese dann noch den Sprung in die großen Kinos schaffen, muss sich Hollywood wirklich Sorgen machen.

Deine Bewertung: Keine Durchschnitt: 3 (2 votes)

Artikel

Projekte

Interviews

Informationen