"Sintel" im KommKino Nürnberg

SintelZum vierten Mal findet im KommKino Nürnberg ein Creative Commons-Filmabend statt, diesmal mit der Premiere des Creative Commons-Kurzfilms Sintel und einem Vortrag über Open Movies. Zum einjährigen Jubiläum wird er wieder in Kooperation mit der Open Suse Konferenz und Raubkopictures veranstaltet - und an mehreren Abenden stattfinden. Am Mittwoch, den 20.10. wird auf dem Gelände der Open Suse Konferenz Sirko Kemter einen Vortrag über Open Movies halten. Den mit Filmbeispielen untermalten Vortrag hat er bereits auf dem Linuxtag in Berlin präsentierte.

Am Donnerstag, den 21.10. und Freitag den 22.10. werden um 21:15 Uhr im KommKino Nürnberg Highlights vom 2. und 3. Filmabend sowie zum ersten Mal in einem deutschen Kino der neue CC-Kurzfilm "Sintel" der Blender Foundation gezeigt. Dazu gibt einige weitere noch nicht in Nürnberg gezeigte Filme unter Creative Commons-Lizenz.

Der dritte offizielle Animationsfilm der Blender Stiftung erzählt in einer knappen Viertelstunde eine klassische Fantasy-Geschichte um die junge Kriegerin Sintel. Diese findet ein verletztes Drachenbaby und pflegt es gesund. Nachdem sich die beiden angefreudet haben, wird Scales, wie sie den kleinen Drachen nennt, von einem alten Drachen entführt und sie nimmt die Verfolgung auf.

Mit der Produktion von Sintel hat das Team wieder neue Maßstäbe gesetzt: Ein Jahr lang waren bis zu 14 Personen mit der Produktion beschäftigt. Das Gesamtbudget betrug fast 400.000 Euro. Dazu beigetragen hatte auch das KommKino Nürnberg als offizieller Gold-Sponsor. Zusammen mit Raubkopictures sammelte das Team an mehreren Creative Commons-Filmabende in Nürnberg, Erlangen und Augsburg 250€. Die Spenden wurden dann en bloc zu einem Gold-Sponsoring gebündelt. Diese Form des Sponsoring eines Kinos für einen Film unter freier Lizenz ist bisher einmalig.

Wie immer können die Besucher des KommKinos Besucher USB-Sticks oder externe Festplatten mitbringen und sich die gezeigten Filme kopieren und mit nach Hause nehmen. Alle weiteren Details zur Vorführung gibt es hier

Noch keine Bewertungen

Artikel

Projekte

Interviews

Informationen