Tomahawk 0.3 und Amarok 2.5.0 beta veröffentlicht

Abgelegt unter:
Kurz-URL: http://mkzä.de/1336
Tomahawk-Logo

Heute gibt es gleich zwei Neuigkeiten für die Freunde freier Media-Player: Tomahawk 0.3 und Amarok 2.5.0 beta sind nun verfügbar. Das spezielle an Tomahawk ist, dass die Suchfunktion nicht nur lokal gespeicherte Musik durchsucht, sondern auf diverse Dienste im Internet zugreift. Neben Musikservern wie Ampache und OwnCloud werden diverse Internet-Dienste von Spotify über Grooveshark, SoundCloud, Jamendo und Last.fm bis YouTube unterstützt. Als besondere Finesse aber kann Tomahawk im LAN und sogar über das Internet auf die Mediensammlungen von Freunden zugreifen.

Bei Amarok wurde die Unterstützung für USB-Massenspeicher komplett neugeschrieben und im iPod-Plugin gab es einige Fixes. Das Highlight ist aber die Integration des Amazon MP3 Store. Über eine neu entwickelte API ist ein einfacher Zugriff auf die Daten von Amazon möglich, inklusive dem Ablegen von Werken im Warenkorb und dem Erzeugen eines Checkout-Links. Wenn hierüber dann ein Einkauf getätigt wird, fliesst auch ein wenig Geld zurück an die Firma, die die API entwickelt hat und betreibt. 10% des Verkaufspreises fliessen pro Kauf an den Anbieter der API, 50% davon werden an Amarok ausgeschüttet, den Rest teilen sich die beiden Entwickler. Gerüchten zufolge sind auch die Entwickler von Tomahawk an der Nutzung der Schnittstelle interessiert - und so schliesst sich der Kreis.

Noch keine Bewertungen

Trackbacks

Adventskalender mit Creative Commons-Musik

Zu Testzwecken baue ich hier auch den CC-Musik-Adventskalender von http://musik.klarmachen-zum-aendern.de ein. Dafür muss lediglich dieses JavaScript eingebunden werden: http://musik.klarmachen-zum-aendern.de/files/cc-calendar.js

Artikel

Projekte

Interviews

Informationen