Zwei Jahre Musikpiraten e.V.

Abgelegt unter:
Kurz-URL: http://mkzä.de/1045
Geburtstagskuchen

Und wieder ist ein Jahr vorbei: Der Musikpiraten e.V. feiert heute seinen zweiten Geburtstag. Genau zwei Jahre ist es her, dass der Verein von Künstlern und Mitgliedern der Piratenpartei im Club Voltaire in Frankfurt am Main gegründet wurde. Um eine neue Traditiion zu begründen, gibt es abermals ein Resümee.

Die Zahl der Besucher auf http://musik.klarmachen-zum-aendern.de hat sich innerhalb von Jahr zwei auf über 170.000 Besucher erhöht. Dies ist vor allem dem überaus erfolgreichen Kinderliederbücher-Projekt zu verdanken, über das gestern abend auch bei RTL Hessen berichtet wurde. Seitdem die Aktion vorgestellt wurde, sind beim Verein über 40.000€ an Spendengeldern eingangen - und die Bücher werden in ganz Deutschland verteilt. Sein Vorläufer, das Weihnachtsliederbuch, war ebenso sehr attraktiv und schaffte es, eine neue Marke zu setzen: Über 10.000 Besucher wollten am 1. Dezember das PDF mit den Liedern herunterladen. Zwischen den Weihnachtsliedern und dem Kinderliederbuch wurde dann auf das neue Design Blice umgestellt. Wie in den Kommentaren nachzulesen ist, wird es eindeutig als Verbesserung empfinden.

Aber auch "Klassiker" wie der Creative Christmas-Kalender und der Free! Music! Contest sorgten für zahlreiche Besucher. Die Berichterstattung rund um den Eurovision Song Contest führte auch wieder viele Besucher auf das Portal, die ansonsten eher nicht hierher gefunden hätten. Die #37cc war leider etwas weniger besucht als letztes Jahr..

Sehr erfreulich: Der Top-Suchtreffer war nicht mehr australische Straßenmusiker Dub FX sondern "Musikpiraten". Über 2100 Besucher suchten danach. Dub FX landet aber mit fast 1000 Anfragen auf einem guten zweiten Platz, dicht gefolgt von pdsounds, krypteria, "musikpiraten ev" "party musik", "free music", freesound, "maja keuc" und "esc slowenien"

Ansonsten ist noch zu erwähnen, dass sich der Free Music Friday zu einer soliden Anlaufstelle entwickelt hat, die immer wieder neues aus der Welt frei verfügbarer Musik ans Tageslicht holt. Zusammen mit der alle zwei Wochen aktualisierten Playlist im Jamendo-Widget, das hinter dem "Play-Symbol" rechts von dem Text hier verborgen ist, gibt es hier regelmässig frische Musik auf die Ohren.

Apropos Musik: In wenigen Tagen wird der Free! Music! Contest 2011 gestartet, und es wird dieses Jahr einige Änderungen geben. Soviel sei verraten: Freiheit statt Freibier ist die Devise.

Künstler gesucht

Auch dieses Jahr wollen wir wieder eine Geburtstagsförderung vergeben: Zwei Künstler erhalten jeweils 150€ von uns. Vorschläge können bis zum 30. Juni 24 Uhr hier über die Kommentarfunktion eingereicht werden, im Anschluss werden alle Vereinsmitglieder die Gelegenheit haben, über die zu Fördernden abzustimmen.

Am Jahrestag von musik.klarmachen-zum-aendern.de (24. Juli), wird dann bekanntgeben, wer die Förderung erhält. Bedingung für die Teilnahme ist, dass von dem Künstler oder der Gruppe bereits unter Creative Commons oder einer anderen freien Lizenz veröffentlichte Werke verfügbar sind - und natürlich noch mit mehr zu rechnen ist.

Kommentare (11)

It’s very great informative stuff shared here useful one for many others who needs this kind of stuff,… free 640-816 dumps 640-822 braindump free 642-062 dumps 642-072 latest dumps 642-145 dump free 642-165 dumps 642-262 brain dumps latest 642-357 dumps

ganz klar "lax-o-mat"!!!

"Do i smell Cupcakes?"!
http://www.myspace.com/doismellcupcakes

Ganz klar Pornophonique

Alles Gute zum zweiten Geburtstag!

Zu den 150€ - ich denke, es ist mehr als offensichtlich, dass mir das Geld noch am ehesten zusteht, immerhin versuche ich, ein neues Musikgenre zu etablieren (Hippiepunk).

Andererseits brauche ich im Moment nicht unbedingt 150 Euro, von daher trete ich gerne freiwillig zurück.

Da kann die Band, die die Kohle dann abstaubt, mir aber wirklich dankbar sein! =)

Ich schlage mal den Chillheimer vor ;-)
http://chillheimer.de

Pornophonique, die jungs brauchen mehr gameboys!

Eigentlich habe ich mehrere aber:
Henrik José
http://www.henrikjose.com/music.html
Interview mit ihm gibt es hier http://freequency.posterous.com/freequency-043-eine-stunde-mit-henrik-jose wo er auch darüber erzählt wieso er seine Musik kostenlos veröffentlicht!

Ich würde sagen "Brokenkites" oder "The Hamster Alliance" hätten beide 150 € verdient :)

Artikel

Projekte

Interviews

Informationen