Mehr Transparenz bei der GEMA in Sicht?