ccMixter

Kurz-URL: http://mkzä.de/91

ccMixter-Logo13.889 Uploads, 7.974 Remixes, 1.434 A-Capella-Tracks, 3.191 Samples, 1.021 abgemischte Stücke - eine durchaus beeindruckende Statistik für ein Portal, dass im Jahre 2004 das Licht des Glasfaserkabels erblickte. Hauptsponsor, und auch der ursprüngliche Initiator, hinter dem Sampler-Portal ccMixter ist Creative Commons.

Zum optimalen Genuss diesen Textes sollte beim Lesen Blackberrys Version von Brad Sucks "Certain Death" gehört werden:Blackberry-Logo

Certain Death (Still Alive Remix)


cc-by-nc

ccMixter ist ein Community-Projekt, dass sich dem Verbreiten von CC-lizensierten Samples gewidmet hat. Neben diversen bekannten CC-Künstlern wie Brad Sucks und calendargirl finden sich DJ Vadim, der unter anderem mit Stevie Wonder, Prince und Kraftwerk gearbeitet hat, und Bucky Jonson, die Live-Band der Black Eyed Peas. Samples wurden unter anderem von den Beastie Boys bereitgestellt.

Dadurch, dass sich ccMixter auf Samples spezialisiert hat, ist es keine typische Musikseite. Es ist zwar eine große Anzahl von Remixen verfügbar, diese beinhalten aber immer auf der Plattform veröffentlichte Samples. Künstler werden darum auch angehalten, einzelne Spuren ihre Stücke zu veröffentlichen, da es damit deutlich einfacher wird, neue Stücke zu erstellen. Die Statistik spricht auch für dieses Vorgehen. Weniger als 1% der fertig abgemischten Stücke wurde gesampled und weiterverarbeitet, dafür aber über 85% der A-Capella-Samples.

ccMixter richtet sich an Musikliebhaber, Videokünstler, Podcaster, Produzenten, Sänger, Sound Designer und Songschreiber. Die ersteren können entweder durch die Musikstücke stöbern und nach einer Registrierung Tracks empfehlen, Playlisten anlegen, Kritiken schreiben, Favouriten auswählen und vieles mehr. Wer sich einfach nur einen ersten Eindruck verschaffen will, findet in der Rubrik Editorial Picks eine Auswahl an Sahnestückes aus dem Repertoire. Für die Kreativen gibt es die Möglichkeit, sich Profilseiten anzulegen, Loop-Bibliotheken zu verwalten und Musik hochzuladen.

Wem es zu mühsam ist, sich durch die "Picks" durchzuklicken, kann sich bei den Mega-Mixes von s.c.mixer bedienen. Dance, Techno, Electro, Trip-Hop, wer es elektronisch mag wird voll aufseine Kosten kommen. Insgesamt wird die Seite von elektronisch angehauchter Musik dominiert - was sicher auch in der Natur der Sache liegt. Dennoch gibt es auch sehr hörenswerte Blues- und Rock-Stücke. Ebenfalls eine einfache Möglichkeit, sich einen Überblick zu verschaffen, sind die Playlisten. Hier hat man die Auswahl Featured und hot Playlisten, sowie einer speziellen Playlist mit den beliebtesten Remixen. Natürlich kann man auch hier wieder einfach durch die Liste aller angelegten Listen stöbern und sich selber raussuchen, welche einem am besten gefällt.

Die Vielfalt macht es unmöglich, ccMixter in eine einzelne Schublade zu stecken. Für Freunde des "Web 1.0" gibt es übrigens eine Tag-Cloud, über die man einen brauchbaren Überblick bekommen kann, was alles im Projekt existiert.

Neben dem Audio-Teil gibt es natürlich einen Foren-Bereich, in dem sich registrierte Nutzer austauschen können, einen Bereich mit Interviews ("Artists' Spotlight") und die Rubrik As Seen on the Web, in der Trackbacks auf die Remixes gesammelt werden. Wobei hier Trackbacks etwas weiter gefasst ist und auch die Verwendungen der Musikstücke in Podcasts, Reviews, Videos und Alben umfasst. Wer wissen will, wie ein Remix enstanden ist, findet dazu auch Informationen, und zwar auf der Seite How I did it.

Sehr treffend beschreibt auch Dave’s Imaginary Sound Space ccMixter:

Make no mistake, ccMixter is the complete package. No other remix site commands the same level of respect amongst musicians, producers and content creators.

Deine Bewertung: Keine Durchschnitt: 2.4 (16 votes)

Kommentare (4)

[...] dig.ccmixter.org Mehr Informationen: http://musik.klarmachen-zum-aendern.de/projekte/ccmixter @import [...]

[...] for upcoming trends - he released all single tracks of the song the same time - three years before ccmixter.org used this idea as a base concept for their project. For Brad Sucks this paied of pretty fast to [...]

[...] freier Inhalte, er stellte alle Tonspuren des Stückes zum Download bereit - fast drei Jahre bevor ccmixter.org diese Konzept als Grundlage für ihr Projekt machten. Für Brad Sucks macht es sich relativ schnell [...]

[...] musikalisch von der (erfolgreichen) Masse abheben: Er hat angekündigt, alle Stücke des Albums bei ccmixter einzustellen und im Herbst dann ein Album bestehend aus den besten Remixes zu [...]

Artikel

Projekte

Interviews

Informationen