Safe Creative

Safe CreativeEine Situation die sicherlich viele kennen: Jemand behauptet der Urheber eines Musikstücks, eines Films oder eines beliebigen anderen Werks zu sein. Doch wie kann man das überprüfen? Das aus Spanien kommende Projekt Safe Creative versucht dieses Problem zu lösen. Die nach eigener Aussage erste Copyright-Registry im digitalen Zeitalter wendet sich dabei auch explizit an Künstler, die ihre Werke unter Creative Commons lizenzieren.

Künstler können ihre Werke bei Safe Creative registrieren und diese Informationen dann weltweit Nutzern zur Verfügung stellen. Registrierte Werke können dann mit einem entsprechenden Icon gekennzeichnet werden. Bei der Anmeldung können diverse Meta-Informationen hinterlegt werden:

* Wer ist der Autor und wie kann er kontaktiert werden?
* Unter welcher Lizenz ist das Werk verfügbar?
* Welche anderen Werke gibt es, die genauso geschützt sind?

Zusätzlich werden über verschiedene Fingerprinting-Techniken Möglichkeiten geschaffen, Kopien oder Plagiate auch automatisiert zu entdecken. Die Bandbreite der registrierbaren Werk-Arten ist deutlich breiter, als das bei den klassischen Registraren der Fall ist. So werden nicht nur Musik, Videos und Texte sondern auch Bücher, Fotographien, Software und 3D-Modelle unterstützt. Alle registrierten Werke sind auch bei creativepeople.sc verfügbar, dort kann deutlich komfortabler gestöbert werden.

Die Registrierung der Werke kann entweder online, über ein Bookmark im Browser erfolgen, über eine für Linux, Mac OS X und Windows verfügbare Software oder bei zahlreichen Partnern erfolgen. Die Bookmark-Option richtet sich vor allem an Blogger und Autoren, die so mit sehr wenigen Klicks die Anmeldung erledigen können. Wobei hier die Registrierung per RSS-Feed noch einfacher wäre, die ebenfalls möglich ist. Neben der reinen Verwaltungs-Funktionalität ist es auch möglich, Werke direkt über Safe Creative zu verkaufen.

Die Nutzung der Basis-Funktionalitäten ist kostenlos möglich, sowohl für Kreative als auch für Nutzer. Die kostenfreien Möglichkeiten umfassen die Registrierung, das Anzeigen auf der Webseite und den Verand von Bestätigungszertifikaten, die sich die Nutzer per E-Mail schicken lassen können. Ebenso ist das Aktivieren der Bezahl-Möglichkeit kostenlos. Von den Umsätzen gehen dann 15% plus Transaktionskosten des gewählten Zahlungsweges an Safe Creative. Für eine jährliche Gebühr von 24€ bekommt der Künstler dann mehr Online-Speicher, die Nutzung von Pseudonymen und sogar anwaltliche Beratung, falls diese nötig sein sollte.

Deine Bewertung: Keine Durchschnitt: 4 (9 votes)

Artikel

Projekte

Interviews

Informationen