Kreidler

Globalisierung alá Kreidler: Fremdarbeit

Kurz-URL: http://mkzä.de/259

GlobalisierungGlobalisierung ist ein Trend, dem sich kaum jemand entziehen kann. Die Klamotten kommen aus China, die Bio-Kartoffeln aus Agypten, der Apfel aus Argentinen und Ex-Export-Weltmeister sind wir auch noch. Dass Globalisierung aber auch wunderbar in der Kunst funktioniert, hat Johannes Kreidler in seiner neusten Aktion bewiesen: Weiterlesen »

Kreidler: Compression Sound Art

Abgelegt unter:
Kurz-URL: http://mkzä.de/149

Wie weit erstreckt sich der Schutz auf Informationen? Ist ein Musikstück auch urheberrechtlich geschützt, wenn es schneller abgespielt wird? Wie sieht es mit einem Pornofilm aus? Diese Fragen ist Johannes Kreidler in seinem aktuellen Werk "Compression Sound Art" auf den Grund gegangen.

Musikalische Zip-Files. Kommentierte Klänge, Hören zum Mitlesen.

Melodien aus Millionen

Abgelegt unter:
Kurz-URL: http://mkzä.de/62

Vorschau

Melodien aus Aktienkurven, arrangiert mit der Microsoft Komponiersoftware "Songsmith".
Der Billion-Dollar-Song zur Finanzkrise, ein vorfinanzierter Hörsturz. Weiterlesen »

Ist jedes Telefonat ein Telefonat mit Schäuble?

Kurz-URL: http://mkzä.de/43

preview
Der Künstler und Komponist Johannes Kreidler hat mal wieder zugeschlagen. Auf geniale Art und Weise fordert er unseren Innenminister Wolfgang Schäuble mit der Aktion „Call Wolfgang“ heraus.

Erste Reaktion gab es auch schon: Kreidler musste die Aktion kurzfristig vom Netz nehmen. Jemand meldete sich bei ihm, gab vor Staatswanwalt zu sein und behauptete, Kreidler würde eine Straftat begehen. Kurze Zeit später war sie dann aber wieder online. Weiterlesen »

70.200 Samples - Nachbetrachtung

Abgelegt unter:
Kurz-URL: http://mkzä.de/30

Am 12. September 2008 war Johannes Kreidler mit 70.200 Blatt Papier bei der GEMA in Berlin. Bereits vor der Übergabe hatten wir ihn interviewt. Jetzt wollten wir natürlich wissen, wie die Aktion verlaufen ist. Weiterlesen »

70.200 Samples

Abgelegt unter:
Kurz-URL: http://mkzä.de/29

Zur Zeit geistert der Name eines Musikers und Künstlers durch die Welt des Internets, der vorher doch eher unbekannt war: Johannes Kreidler. Er plant eine spektakuläre Aktion: Am 12. September 2008 wird er ein 33 Sekunden langes Musikstück mit namens "product placements" bei der GEMA anmelden, dass aus 70.200 Samples besteht. Laut den Regeln der GEMA muss jedes Sample eigens nachgewiesen werden.
Zwar stellt Johannes seine Kompositionen nicht unter einer freien Lizenz zur Verfügung, aber in Anbetracht dieser einmaligen Aktion sehen wir großzügig darüber hinweg.
Weiterlesen »

Artikel

Projekte

Interviews

Informationen